IPO.GO AG

IPO.GO Crowdfunding

Durch Crowdfunding besteht erstmals auch für jede Privatperson die Möglichkeit, sich an jungen, innovativen und attraktiven Unternehmen in der Gründungs- und Wachstumsphase zu beteiligen. Für eine Investition erhält man einen entsprechenden Anteil an den künftigen Gewinnen des Unternehmens sowie einen Anteil am Unternehmenswert und dessen Steigerung mit zunehmendem Wachstum.

Aus Unternehmersicht bietet das Crowdfunding neben der Möglichkeit der Finanzierung der Geschäftstätigkeit einen erheblichen Marketingeffekt. Mit der Werbung für Investitionen in sein Unternehmen, bewirbt der Unternehmer auch seine Produkte, Dienstleistungen oder das Geschäftsmodell. Kann er andere hiervon überzeugen, hat er nicht nur Investoren gewonnen, sondern auch Multiplikatoren geschaffen, denn jeder Investor ist gleichzeitig ein potentieller Kunde und wird von der Geschäftsidee, dem Produkt und dem Unternehmen, das ihn begeistert hat, berichten.



Die Mauz & Wauz Crowdfunding-Kampagne

Und es geht los! Mit Mauz & Wauz haben Sie als Investor Gelegenheit in ein sprichwörtlich tierisches Startup zu investieren.








Als Hunde- oder Katzenbesitzer kennt Ihr sicherlich auch das Gefühl, beim Futter-Einkaufen immer das Gleiche im Futtermarkt Eures Vertrauens zu sehen. So ging es uns auch und manchmal hat man außerdem auch nicht die Zeit, nach neuen Dingen Ausschau zu halten. Hier wurde die Idee zu Mauz & Wauz geboren. Was wäre, wenn man ohne zutun jeden Monat eine Überraschungs-Box für seinen Liebling per Post erhält, in dem coole und exklusive Goodies enthalten sind? Und das zu einem günstigen Preis mit Waren, die den Wert der Box auf jeden Fall immer überschreitet.

So funktioniert das Funding auf IPO.GO

Als Investor können Sie sich an einem Startup in Form des partiarischen Nachrangdarlehensvertrages beteiligen. Dieser Vertrag ermöglicht es, dass Sie gemäß Ihrer Beteiligungsquote an den künftigen Gewinnen sowie an einem Unternehmensverkauf beteiligt sind. Die Beteiligungsquote richtet sich nach der Höhe Ihrer Investition und dem Unternehmenswert zum Zeitpunkt des Crowdfundings. Ihre Investition ist ein Darlehen, das Sie an das Startup ausgeben. Dieses Darlehen wird neben einer fixen Verzinsung hauptsächlich über die Gewinn-Beteiligung verzinst. Eine detaillierte Beschreibung zum partiarischen Nachrangdarlehen finden Sie auch hier.





Und so funktioniert der Investitionsvorgang

  1. Sie registrieren sich als Investor.

  2. Die Registrierung ermöglicht Ihnen den Businessplan und das Beteiligungsangebot einzusehen, sowie Fragen an das Unternehmen zu stellen.

  3. Um investieren zu können, müssen Sie zudem Ihre Bankdaten und Ihre Steuer-ID in Ihrem Profil vervollständigen, da die Investition über das Lastschriftverfahren eingezogen wird. Die Steuer-ID finden Sie z.B. auf einer Ihrer Gehaltsabrechnungen, Jahreseinkommenssteuerbescheide, etc. Sie ist notwendig, da mögliche Gewinne Ihres Investments der Kapitalerstragssteuer unterliegen (derzeit ca. 25%). Diese Steuer wird direkt vom Startup für Sie an das Finanzamt abgeführt.

  4. Investitionen sind derzeit ab 25,- Euro bis 2.500,- Euro möglich.

  5. Die Investition fließt zunächst an ein bei der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) registriertes Zahlungsinstitiut, das als Treuhänder fungiert. Weder die IPO.GO AG, noch das Startup erhalten also Zugriff auf Ihr Geld. Erst bei einem erfolgreichen Crowdfunding darf der Treuhänder die investierten Gelder an das Startup ausbezahlen.

  6. Erreicht die Crowdfunding-Kampagne das Investitionsminimum bzw. die Fundingschwelle nicht, so erhalten Sie als Investor Ihr Geld ohne Abzüge zurück.

  7. Wird die Crowdfunding-Kampagne erfolgreich abgeschlossen, d.h. durch Erreichen des Investitionsmaximums oder Erreichen des Investitionsminimums und Ablauf der Fundingdauer, werden die Investitionen an das Startup ausbezahlt. 

  8. Die Fundingdauer beträgt übrigens 3 Monate, wobei das Startup die Möglichkeit hat, das Funding um bis zu weitere 3 Monate zu verlängern.

  9. Selbstverständlich haben Sie vor Abschluss Ihrer Investition nochmals die Möglichkeit alle relevanten Daten zu kontrollieren und das Beteiligungsangebot sowie den Mustervertag einzusehen.

  10. Per Klick erfolgt dann der rechtsverbindliche Vertragsabschluss und Sie sind gemäß den im Vertrag genannten Bedingungen am Startup beteiligt.

  11. Das Startup hält Sie als Investor über die Unternehmensentwicklung mit regelmäßigen Updates auf dem Laufenden.


Sollten Sie weitere Fragen zum Investitionsvorgang haben, können Sie diese entweder an das Startup über die Fragenfunktion stellen oder sich direkt an die IPO.GO AG wenden.


LOGIN